Menü

Edeka - Tengelmann - wieviele Millionen an Schmiergeldern sind wohl auf dem SPD-Konto gelandet ?

edeka-tengelmann

korrupt-gabriel-erlaubt-fusion-edeka-tengelmann

Dank einer Sondergenehmigung von Wirtschaftsminister Gabriel darf Edeka die Supermärkte von Kaiser's-Tengelmann übernehmen. Aus Protest trat der Chef der Monopolkommission zurück. Der Edeka-Konkurrent Rewe will klagen - und auch innerhalb der Regierung erntet Gabriel Kritik.

Vorab die Pressemitteilung

EDEKA - DAS SCHMUDDELIGSTE UNTERNEHMEN DEUTSCHLANDS !

Edeka

Es ist wirklich nicht zu glauben, was wir da jetzt erfuhren ! Nach der "Minister-Erlaubnis" vom dicken Gabriel (da fragen wir uns immer noch wieviele Millionen Schmiergeld wohl aufs SPD-Konto geflossen sind) von Tengelmann und Edeka, will Edeka jetzt zahlreiche Stellen abbauen. DAS ist echt mies - EDEKA - DAS SCHMUDDELIGSTE UNTERNEHMEN DEUTSCHLANDS ! Auf Kosten der Mitarbeiter wird da eine Fusion gemacht, die das Kartellamt untersagt hat, und dann der dicke SPD-Gabriel erlaubte, und daraufhin der Chef Daniel Zimmer zurücktritt. Mehr hier !

Wichtige Mitteilung - Ministererlaubnis für Tengelmann-Übernahme gestoppt !

edeka-tengelmann

Das Oberlandesgericht Düsseldorf hat die Fuison von Tengelmann und Edeka gestoppt.

Tja, liebe SPD, dann müssen Sie jetzt ja die Millionen Schmiergelder wieder zurückzahlen. Denn niemand kann uns weissmachen, dass da keine Gelder geflossen sind !

Wichtige Information!



Die Seite www.der-reale-irrsinn.de wird nicht mehr weiter aktualisiert - hier passiert also nichts mehr.

Die neue Adresse lautet : www.realerirrsinn.de .

Die Inhalte hier werden Step-by-step zur neuen Adresse rübergeholt. Sobald das abgeschlossen ist, wird  www.der-reale-irrsinn.de zur neuen Seite umgeleitet!

 

Gabriel wird einfach nicht schlauer !

gabriel verteidigt ministererlaubnis edeka tengelmann

Der dicke Gabriel will es einfach nicht kapieren ! Das OLG Düsseldorf hatte die "Ministererlaubnis" zu Edeka/Tengelmann gestoppt, und nun motzt er schon wieder rum, angeblich sollten 16.000 Stellen gesichert werden.

Man sollte aber eher annehmen, dass viele, viele Stellen mit der Fusion abgebaut werden. Also genau das Gegenteil passieren würde, was Gabriel denn so meine und "wollte". Des Weiteren ist davon auszugehen, dass es einen "Deal" gab. Denn wer glaubt denn, dass da keine Gelder in Millionen-Höhe geflossen sind. Wäre nicht der erste und nicht der letzte Schmiergeld-Skandal. Aber wahrscheinlich kommt das erst sehr viel später ans Tageslicht.

Der Chef des Kartellamts war zurücktreten - er hatte die Fusion abgelehnt. Und dann kam Gabriel und erteilte die Erlaubnis. Der Chef es Kartellamts wusste schon was er macht, und G. funkte ihm dazwischen.

Wer wie Gabriel so eine Schlappe hinnehmen muss, sollte doch wohl eigentlich schlauer werden. Aber nein - Gabriel bleibt der störische Esel der es einfach nicht wahrhaben will...

Tags : Edeka, Tengelmann, Millionen, Schmiergelder, SPD-Konto

Defekten Link melden !

Auf unseren Seiten befinden sich eine Menge Videos u.a. auch von Youtube die plötzlich auf privat gestellt oder sogar gelöscht wurden - aus welchen Gründen auch immer. Sollten Sie ein Video nicht ansehen können weil der Link nicht funktioniert, melden Sie sich einfach : der-reale-irrsinn@arcor.de . Alle Videos befinden sich in unserem Archiv !